Cranioo | über mich

Portrait

Während meiner Schwangerschaft kam ich in 2013 mit der Craniosacral Therapie zum ersten Mal in Kontakt. Mein Interesse über die Craniosacral Therapie war geweckt und ich wollte mehr über unseren Körper erfahren. So besuchte ich im Jahr 2015 den Kurs Medizinische Grundlagen und im Jahr 2016 startete ich an einer Schule für Craniosacral Therapie. Seitdem entwickle ich mich weiter.
DSC_9130-1480x988
DSC_8947 Kopie

AUSBILDUNGEN

Fortbildung im Bereich Craniosacrale Therapie u.A.:

  • 2018:  “Viszerale Arbeit für Craniosacral Praktizierende Teil 1” mit Michael Wolf
    Iris Wolf in Zürich
  • 2017: “Energetische Arbeit am Ohr” mit Arthuro Strebel in Zürich (CH)
  • 2017: “Traumaheilung rund um Schwangerschaft, Geburt & Bindung” mit Brigitte Meissner in Wetzikon (CH)
  • 2016: “Herzintelligenz Methode von HearthMath” mit Ursula Schwendimann in Männedorf (CH)
 

Werdegang:

  • 2016 – 2019: Ausbildung bei Cranioschule KmG nach den Richtlinien des Berufsverbandes
    Cranio Suisse (Berufsbildung der Craniosacral Therapie in der Schweiz) und nach Richtlinien der EMR (EMR Richtlinien zur Registrierung der Craniosacral Therapie)
  • 2015: Abschluss des Kurs medizinische Grundlage
  • 2009 – 2016: Angestellte in einem Ingenieurbüro als Projektingenieurin für Kunstbauten (Brücken, Unterführung, Stützmauer)
  • 2005 – 2009: Ausbildung zur Bauingenieurin an der HSR Hochschule für Technik in Rapperswil (Studium Bachelor of Science FHO)
  • 2005: Reiki, 1. Grad im Usui-System des natürlichen Heilens in Pfäffikon SZ
  • 2001 – 2003: Angestellte in einem Restaurant in Boston, USA
  • 2000: Angestellte auf einem Kreuzfahrtschiff
  • 1997 – 1999: Ausbildung zur Bauingenieurin an der Universität Maua in Sao Caetano do Sul, Sao Paulo
  • 1996: Abschluss Mittelschule, Dayton-Ohio / USA; Meadowdale High School
  • 1985 – 1995: Grundschule und Mittelschule, São Paulo / Brasilien; Deutsche Schule Colegio Benjamin Constant

Berufsbildung Craniosacral Therapie

Ausbildungsinstitut und Diplom

Meine Ausbildung für Craniosacrale Therapeutin absolvierte ich in Cranioschule KmG. Mein Ziel war eine hervorragende Qualität meiner Arbeit zu erlangen und fundierte und vielseitige Kenntnisse anzueignen. Aus diesem Grund habe ich eine durch Cranio Suisse geprüftes und anerkanntes Ausbildungsinstitut ausgewählt. Das Abschlussreglement Cranio Suisse ist ein Kriterium für das Diplom. Das Diplom von Cranioschule garantiert eine hohe Qualität der Ausbildung.
 

Berufsverband: Cranio Suisse

Als Berufsverband vertreten sie in der Öffentlichkeit und in den berufspolitischen Organisationen die Interessen von über 1200 in und ausserhalb der Schweiz aktiven Craniosacral Therapeutinnen und Therapeuten. Cranio Suisse steht für Qualitätssicherung ein.
Cranio Suisse® ist als Trägerin der Methodenidentifikation (METID) der Craniosacral Therapie auf eidgenössischer Ebene für die Entwicklung und Positionierung dieser Methode zuständig.
Das Niveau von Cranio Suisse® ist hoch. Das Label Cranio Suisse® ist das heute das höchste Qualitätsniveau für Craniosacral Therapie.
Quelle: www.craniosuisse.ch
 

Berufsbildung der Craniosacral Therapie in der Schweiz

Die Verfassung zur Komplementärmedizin wurde am 17. Mai 2009 durch die Schweizer Bevölkerung angenommen. Eine der Kernforderung im Artikel 118a „Komplementärmedizin“ der Bundesverfassung ist „…Schaffung nationaler Diplome und kantonaler Berufszulassungen für nichtärztliche Therapeutinnen und Therapeuten…“
Die Craniosacral Therapie ist seit dem 9. September 2015 offiziell als Methode der KomplementärTherapie anerkannt!
Quelle: www.craniosuisse.ch